Was ist eine Alten WG?
Es ist ein umsorgtes und gemeinsames Wohnen im Alter.
 
Wie lebt es sich in einer Alten WG?
Der Tag wird in den eigenen vier Wänden mit Essen
kochen oder Gartenarbeiten sinnvoll verbracht.
 
Wer unterstützt und umsorgt in einer Alten WG?
Bei einer 24-Stundenbetreuung sind Hauswirtschafter/innen und Pflegepersonal vor Ort.
 
Was ist der Unterschied zu einem Pflegeheim?
Anders als in einem Pflegeheim ist das Leben in der Alten WG auf dem Land selbstbestimmt, familiär, naturnah, persönlich und überschaubar, da nur bis zu 6 Menschen in einer WG wohnen.
 
 
 
 
 
Was ist der Unterschied zum Betreuten Wohnen?
Der Unterschied liegt in der Betreuung. In einer Alten WG sind Präsenzkräfte 24 Stunden für die Bewohner unterstützend da.
 
Welche gesetzlichen Grundlagen gelten in einer Wohngemeinschaft?
Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz (WBVG) zur Regelung von Verträgen über Wohnraum mit Pflege- oder Betreuungsleistungen vom 29.07.2009
 
Einrichtungenqualitätsgesetz - EQG M-V  
Gesetz zur Förderung der Qualität in Einrichtungen für Pflegebedürftige und Menschen mit Behinderungen sowie zur Stärkung ihrer Selbstbestimmung und Teilhabe vom 01.07.2010